Heinrich Thannhauser

Fødselsår ukjent. Død 1934
Tysk kunsthandler. Drev Moderne Kunsthandlung sammen med Franz Josef Brakl fra 1905, i 1909 åpnet han sitt eget Moderne Galerie.

Tilknyttet

    Les mer

    • Wikipedia.de (http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Thannhauser)

    Brev fra Heinrich Thannhauser til Edvard Munch

    I det digitale arkivet finnes det 2 brev fra denne avsenderen. – Hvis lenkene nedenfor er aktive, er brevene publisert.

    Munchmuseet, MM K 3679.   Brev. Datert 27.10.1930. 
    «Einer unserer Kunden möchte gerne eine schöne, nicht zu grosse Landschaft von Ihnen erwerben.» 
    Munchmuseet, MM K 3958.   Brev. Datert 30.12.1926. 
    «Wir möchten sehr gerne Ihre Aquarelle, die Sie vor kurzem in Zürich ausgestellt hatten und die, wie uns von dort mitgeteilt worden ist, sich jetzt in Ihrer Mannheimer Ausstellung b- binden in unseren Räumen gezeigt\en/. Ihre schöne KOllek- tion Gemälde auf der diesjährig so grosses Interesse gefunden, dass dies sicherlich bei Ihren Aquarellen auch der Fall wäre und wir denken es uns sehr schön diese Ausstellung gewissermassen als Ergänzung dazu zu bringen. Insbesondere würde auch die hiesige Künst- lerschaft und besonders die Herren der Neuen Sezession die Ausstellung lebhafttbegrüssen. – Für beste Pla- sierung der Kollektion tragen wir natürlich Sorge, in- dem wie sie in unserem grossen Oberlichtsaal zur Aus- stellung bringen. Wir könnten mit der Ausstellung gleich nach Schluss der Mannheimer beginnen und sie bis ca. Ende Februar dauern lassen, sodass Sie zu diesem Zeitpunkt dann wieder darüber verfügen könnten. Da zu dieser Zeit auch sehr viele Fremde durch München kommen würde die Ausstellung einen grossen Interes- senten-Kreis finden.» 

    Heinrich Thannhauser er omtalt i følgende tekster

    Munchmuseet, MM K 2310.   Brev fra Curt Glaser. Datert 14.09.1916. Se s. 2
    «Die Wiener Gemäldegalerie ist im begriff, zwei Gemälde zu kau- fen, badende Männer und Park im Herbst. Thannhauser in München hatte sie von Perls gekauft. Nun gehen sie wahrscheinlich für grossen»
    Munchmuseet, MM K 2682.   Brev fra Albert Kollmann. Datert 20.02.1912. Se s. 1
    «Nun bin ich seit gestern hier Adresse Baseler Hof Pranner Str 11. München Ihre Ausstellung b/ wirkt ganz grossartig. Sie müssen herkomm Kommentaren um zu sehen. Auch für Verkauf besser wenn Sie»
    Munchmuseet, MM K 2684.   Brev fra Albert Kollmann. Datert 02.03.1912. Se s. 3
    «So es auch hier noch Ei- niges, worüber ich mich freue. DrLinde schrieb mir aus Cannes und schickte aus dem roten Tag was Servaes geschrieben (unbedeutend \gemütlich/) Hauptsache aber, dass in der Munch Ausstellung b/Thanhauser ein Herr mich begrüsste Prof. AuerbachJena und die liebeswürdige u schöne Frau war auch da! Wir hatten gleich lange Unterhaltung und zum ersten Mal wurde es wohl- und warm, so herzlich über unsern grossen Freund zu sprechen.»
    Munchmuseet, MM K 2686.   Brev fra Albert Kollmann. Datert 20.03.1912. Se s. 1
    «Ich blieb doch in München Werde wohl bis Anf April unverändert hier sein. Ich habe gestern wieder mit Thann Kommentarhauser gesprochen Der hat wirklich sehr viel Interesse für Sie und»
    Munchmuseet, MM K 2697.   Brev fra Albert Kollmann. Datert 07.08.1912. Se s. 1
    «Ich reise nun ab von München. Werde Ihnen später Adresse melden Thanhauser sagte mir, dass er selbst für sich mehrere Gemälde von Ihnen kaufen wollte, aber es müssten ganz kleine billige Preise sein, so wie es früher gewesen. Ich habe ihm geantwortet: „Es ist merkwürdig, wenn in der ganzen Welt die Zeit»
    Munchmuseet, MM K 2722.   Brev fra Albert Kollmann. Datert 13.09.1913. Se s. 1
    «Nun bin ich kurze Zeit hier in München. Habe Tann Kommentarhauser gesprochen der bat mich sehr, Herrn Munch zu einer Ausstellung der grossen Universitäts Dekorationen in Moderne Galerie in München zu überreden sobald dieselben in Berlin gewesen sein werden. Ich soll vielmals bitten dass ein kl. graues Heft Reproduction u. an geschickt wird.»
    Munchmuseet, MM N 2288.   Brevutkast fra Edvard Munch til Albert Kollmann. Datert 1912. Se s. 2
    «besser Zeit habe mit die Lithauer arangieren – { … }und werde w{ … }ahrscheinlich die Gravuren Hrn Thannhauser uberlassen –»
    Munchmuseet, MM N 2302.   Brevutkast fra Edvard Munch til Albert Kollmann. Datert 1912. Se s. 2
    «Hrrn Thannhauser hat mich ein Angebot gemacht – Die Er wollte fur 9000 Mrks { … }Gemalde { … }kaufen –»
    Munchmuseet, MM N 2302.   Brevutkast fra Edvard Munch til Albert Kollmann. Datert 1912. Se s. 3
    «Ich konnte leider nicht es annehmen alz ich die Gemalde fur ein bedeutend groszere Summe { … }shon verkaufen konnte – Sonst war es ein recht anstandiche Angebo{ … }t und es scheint das Hrr Thannhauser ein sehr netter Mensch ist – Hoffentlich werde ich doch mit ihm Geschafte machen konnen – Bei Gelegenheit war es sehr gut in Munchen die Dekorationen auszustellen und werde ich mich die grafische Angelegenheit Lithauer uberlegen»