Die Akademie der Künste

Utdanningsanstalt. Berlin, Tyskland

Personer tilknyttet institusjonen

Les mer

Brev og brevutkast fra Edvard Munch til institusjonen

I det digitale arkivet finnes det 5 brev/brevutkast til denne mottakeren.

Munchmuseet, MM N 3450.    Brevutkast. Datert 12.1933 . «Ich danke Ihnen herzlich für die Glückwünsche Sie mir in Gelegenheit meiner 70 Jahr Tag geschieckt haben»
Akademie der Künste, Berlin, PN 1051.    Brev. Ikke datert. [Teksten er ikke tilgjengelig ennå.]
Akademie der Künste, Berlin, PN 1052.    Brev. Datert 15.12.1923 . [Teksten er ikke tilgjengelig ennå.]
Akademie der Künste, Berlin, PN 1053.    Brev. Datert 19.1.1924 . [Teksten er ikke tilgjengelig ennå.]
Akademie der Künste, Berlin, PN 1054.    Brev. Datert 17.4.1923 . [Teksten er ikke tilgjengelig ennå.]

Brev fra Die Akademie der Künste til Edvard Munch

I det digitale arkivet finnes det 13 brev fra denne avsenderen. – Hvis lenkene nedenfor er aktive, er brevene publisert.

Munchmuseet, MM K 3506.   Brev. Datert 07.03.1923 . «Es gereicht mir zur besonderen Freude Ihnen mitteilen, zu können, daß die Akademie der Kün- ste Sie zu ihrem auswärtigen Mitgliede ernählt hat. Diese Wahl hat die Bestätigung des Herrn Ministers für Wissenschaft, Kunst und Volksbil- dung gefunden.» 
Munchmuseet, MM K 3508.   Brev. Datert 10.03.1923 . «Unter Bezugnahme auf den Brief des Herrn Dr. Glaser möchte ich Ihnen noch persönlich sagen, wie es uns freuen würde, wenn Sie als unser neugewähltes Mitglied in der diesjährigen Frühjahrsausstellung der Akademie durch eine Kollektion Bilder vertreten sein würden. Da die Akademie der Künste leider nicht in der Lage sein würde, hohe Versand-und Versicherungs Spesen zu tragen – Sie wissen ja, wie arm wir in Deutschland geworden sind – und da wir auch Ihnen nicht zumuten können, diese Kosten zu tragen, so hof- fen wir sehr, dass es sich ermöglichen lassen wird, durch Werke von Ihnen, die in Berlin befindlich sind, eine solche Kollektion zustande zu bringen. Ich wäre Ihnen daher zu besonderen Danke verpflichtet, wenn Sie hiermit einverstanden wären und uns in freundli- cher» 
Munchmuseet, MM K 3509.   Brev. Datert 15.11.1923 . «Durch die Königlich Norwegische Gesandtschaft in Berlin sind uns in Ihrem Auftrage 300 n.Kr. zur Verteilung an notleidende Künstler übermit- telt worden. Im Namen der Akademie der Künste wie der deutschen Künstlerschaft spreche ich Ihnen herzlichsten Dank für diese hochherzige Zuwendung aus. Die Akademie wird bestens Sorge dafür tragen, dass die Summe hilfsbedürftigen Künstlern zuge- wendet wird, die zugleich durch den Wert ihres künstlerischen Schaffens eine solche Förderung verdienen.» 
Munchmuseet, MM K 3510.   Brev. Datert 04.12.1923 . «Zur Vollendung Ihres sechzigsten Geburtstages begrüsse ich Sie, unser verehrtes Mitglied, im Namen der Akademie der Künste mit herzlichsten Wünschen. Höchte Ihnen körperliche und seelische Spannkraft und Frische noch Jahrzehnte lang erhalten bleiben! Sie wissen, wie hoch wir in Deutschland Ihre Kunst schätzen, und ich darf der Hoffnung Ausdruck ge- ben, daß wir, wie in der Frühjahrsaustellung dieses Jahres, auch fernerhin noch oft Zeugnisse Ihres rastlos weiterstrebenden Kunst- schaffens in unserer Akademie zeigen dürfen.» 
Munchmuseet, MM K 3511.   Brev. Datert 01.08.1924 . «Die Akademie der Künste veranstaltet von Ende September d. Is. ab eine Schwarz-Weiß-Ausstellung, in die Graphik jeder Art, Zeichnungen, Aquarelle, Gouachen und Pastelle aufgenommen werden. Im Namen der Ausstellungskommission teile ich Ihnen ergebenst mit, daß wir Ihnen sehr dankbar sein wür- den, wenn Sie uns für diese Ausstellung eine Kollektion Ihrer Arbei- ten, besonders solcher, die in den letzten Jahren entstanden sind, übersenden würden, die wir in einem eigenen Raum der Ausstellung vorführen könnten. Wir würden dies auch als eine Ergänzung zu der im vorigen Jahr veranstalteten Sonderausstellung Ihrer Oelgemälde sehr begrüsen.» 
Munchmuseet, MM K 3512.   Brev. Datert 10.10.1924 . «Ich teile Ihnen ergebenst mit, daß Ihre durch die Post an die Akademie der Künste Berlin abgesandten 15 (nicht 13) graphischen Blätter am 25.v.Mts. hier eingegangen sind. Am gleichen Tage erhielten wir auch die in einer Kiste gesandten 21 Werke Ihrer Hand.» 
Munchmuseet, MM K 3513.   Brev. Datert 22.01.1925 . «Unter Uebersendung der Austellungspapiere lade ich Sie er- gebenst zur Beschickung der diesjärigen Frühjahrsausstellung der Akademie der Künste ein. Die Anmeldung der Werke bitte ich möglichst bald vorzunehmen. Für die Einlieferung ersuche ich bis zum 6. April d.Js. gefälligst Sorge zu tragen. Eine Hinanusschiebung dieses Ter- mins wird, wie ich ausdrücklich bemerke, in diesem Jahre nicht mög- lich sein, da die Eröffnung möglichst bald nach dem Einlieferungs- termin erfolgen soll.» 
Munchmuseet, MM K 3514.   Brev. Datert 27.02.1926 . «Die diesjährige Frühjahrsausstellung der Akademie wird vor- aussichtlich Ende April spätestens Anfang Mai eröffnet werden. Ich lade Sie hierdurch zur Beschickung ergebenst ein und bitte die Anmeldung Ihrer Werke bis spätestens 20. März d. Js. vorzunehmen. Die Einlieferung ist in der Zeit vom 29. März bis 6\8/. April er- wünscht.» 
Munchmuseet, MM K 3515.   Brev. Datert 28.05.1927 . «Infolge der schwierigen Zeitverhältnisse ist es leider erst jetzt möglich geworden das Diplom über Ihre Mitglied- schaft der Akademie anfertigen zu lassen. Ich gestatte mir Ihnen diese Urkunde anbei ergebenst zu übersenden.» 
Munchmuseet, MM K 3516.   Brev. Datert 30.07.1927 . «In den Monaten Oktober und November wird die Akademie wiederum eine Schwarz-Weiß-und Plastik- Ausstellung veranstalten, in die Graphiken, Zeich- nungen, Aquarelle, Gouachen, Pastelle sowie Werke der Bild- hauerkunst aufgenommen werden. Ich lade Sie zur Beteiligung an dieser Ausstellung ergebenst ein und füge das Programm sowie ein Anmeldeformular bei.» 
Munchmuseet, MM K 3517.   Brev. Datert 23.08.1929 . «Wie Sie aus dem beiliegenden Programm ersehen wollen, ver- anstaltet die Akademie im Herbst d. Js. wieder eine Schwarz-Weiss- und Aquarell-Ausstellung. Ich lade Sie zur Beteiligung ganz ergebenst ein und bitte Sie uns, wenn irgend möglich, alle Ihre neuen Graphiken und auch Entwürfe, die für eine solche Ausstellung geeignet sein wür- den, gefälligst einzusenden. Ihre Arbeiten werden wir in einem be- sonderen Raum vereinigen. Wir würden es mit grosser Freude begrüssen, wenn Sie dieser Einladung, kollektiv auszustellen, Folge leisten wür- den.» 
Munchmuseet, MM K 3518.   Brev. Datert 23.02.1934 . «Den Mitgliedern der Akademie und des Senats beehre ich mich bekanntzugeben, dass der Herr Minister für Wis- senschaft, Kunst und Volksbildung mich als Vorsitzenden der Abteilung für Musik durch Erlass vom 22. Februar d. Js. – K 10669 – ersucht hat, einstweilen vertretungsweise die Geschäfte des Präsidenten der Akademie der Künste wahrzunehmen.» 
Munchmuseet, MM K 3577.   Brev. Datert 01.03.1923 . «Die Genossenschaft der ordentlichen Mitglieder der Akademie der Künste, Sektion für die bildenden Künste hat in ihrer Sitzung vom 2. Februar 1923 den Maler EDVARD MUNCH IN SKOIEN OSLO zum ordentlichen Mitgliede der Akademie der Künste er- wählt.» 

Die Akademie der Künste er omtalt følgende steder

Munchmuseet, MM K 2345.   Brev fra Curt Glaser, Staatliche Museen.
«Gestern erzählte mir Lieber- mann, daß Sie mit großer Mehrheit zum Mitglied der Akademie der Künste gewählt worden sind. Die Wahl muß noch vom Minister bestätigt werden, und ich darf Sie darum nur vertraulich benachrichtigen, \(Eben erfahre ich, daß die Bestätigung eingetroffen ist!)/ aber diese Bestätigung ist nichts als eine Formalität. Ich weiß nicht, wie Sie über diese»
Munchmuseet, MM K 2372.   Brev fra Curt Glaser, Elsa Glaser.
«BERLIN AKADEMIE DER KÜNSTE PARISER PLATZ 4 . TÄGL. 10-5 12.JAN.-2.APR.29. VERANSTALTET VON DER GESELLSCHAFT FÜR OSTASIATISCHE KUNST UND DER PREUSS. AKADEMIE DER KÜNSTE»
Munchmuseet, MM K 3507.   Brev fra Rhomberg, Deutsche Gesandschaft.
«Nach Mitteilung meiner Regierung hat die Staatliche Akademie der Künste zu Berlin Sie zu ihrem auswärtigen Mitglied gewählt. Ich bin auf Wunsch der Akademie beauftragt worden, Ihnen die Ernennungsurkunde zu übermitteln.»
Munchmuseet, MM K 3577.   Brev fra Max Liebermann, Ftz. AmersdorfferAkademie Der Künste zu Berlin.
«Die Genossenschaft der ordentlichen Mitglieder der Akademie der Künste, Sektion für die bildenden Künste hat in ihrer Sitzung vom 2. Februar 1923 den Maler EDVARD MUNCH IN SKOIEN OSLO zum ordentlichen Mitgliede der Akademie der Künste er- wählt.»
Munchmuseet, MM K 3739.   Brev fra Verlag des Kreises, Kreis Graphischer Künstler und Sammler.
«Es soll wirklich nicht schmeicheln und ist meine volle Ueberzeugung, wenn ich sage, dass der ganze Plan Fragment bleibt, wenn Sie nicht auch einen Beitrag dazu geben. Neuerdings hat der Ihnen gewidmete Raum auf der Aus- stellung der Berliner Akademie gezeigt, was Ihre Kunst für uns bedeutet-\./ Es isz\t/ selten, dass man heute ein Werk am Ziele siehr\t/ in Endgültigkeit und Vollendung. Man wird selbst mutig und zuversichtlich, wenn man Ihren»
Munchmuseet, MM N 2233.   Brevutkast fra Edvard Munch til Curt Glaser. Ikke datert. Se bl. 1r
«Hier ist ja wieder von mir eine grozse Ausstellung aber es druckt mich – und ich fuhle ich bald  …  mich von ahnliches zuruckziehen muzs sonst geht es meine Kunst schlecht – Leider war es mich unmoglich fur Berliner Akademie { … }was schaffen – { … }Ich muzste ja mich fur diese Ausstellung intressieren – und mich zu theilen ware alles schlecht machen»
Munchmuseet, MM N 3380.   Brevutkast fra Edvard Munch til Kunsthaus Zürich. Datert 1932 . Se bl. 1r
«Ich hatte so gern die Einladung des Berliner Akademi Schwarz Weisz diesmal auszustellen angenommen –»
Munchmuseet, MM N 3491.   Brevutkast fra Edvard Munch til Jappe Nilssen. Ikke datert. Se bl. 1r
« Endeli er jeg kommen i ro her efter en reise fra Gøteborg med den forskrækkeligste mas – Det blev til den store sal – samtidi var Lutz der og jeg vilde ha billeder til en sal i Akademiudstillingen i Berlin. I Berlin var der udstillinger af mig 2 sale i musseet, 2 sale hos Lutz og en sal i akedemiet – og så var der mas med bøger som skulde skrives og så kobberplader der skulde { … }laves – til bøgerne»